Daniel Hirth wurde am 11.07.1992 in Lüdenscheid geboren. Im Alter von 6 Jahren begann er an der Musikschule der Stadt Lüdenscheid klassische Gitarre zu spielen. In den folgenden Jahren nahm er an vielen Wettbewerben teil. Zunächst wirkte er als Solist und in der Duoformation bei Jugend Musiziert mit und erzielte sehr gute Resultate. Schnell wagte er aber den nächsten Schritt und nahm an den internationalen Wettbewerben Anna-Amalia (Weimar) und Andrès Segovia (Velbert) teil. Auch dort war er sehr erfolgreich.

Währenddessen beschäftige er sich außerdem mit der E-Gitarre und spielte bei diversen Popproduktionen (z. Bsp. Living Gospel) und der Bigband der städtischen Musikschule mit.

Nach seinem Abitur im Jahr 2011 zog er nach Hamburg und besuchte die "Junge Akademie" der staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und fing an sich intensiv mit Jazz zu beschäftigen. Seit 2012 spielt er in dem Landesjugendjazzorchester Hamburg und sammelte viel Bigband Erfahrung. Im Jahr 2014 bestand er die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und studiert seitdem dort "Jazzgitarre".

Er spielt regelmäßig Konzerte unterschiedlichster musikalischer Natur und arbeitet als Arrangeur und Komponist für eigene Projekte wie das "Schroeder-Hirth Quintett" oder das "Daniel Hirth Trio".